Chronik 00er-Jahre


Auch in seinem vierten Jahrzehnt versteht es der Holiday Park, seine Besucher immer wieder mit Neuheiten zu überraschen – sei es in Form von Fahrgeschäften, Shows oder neuer Events. Da wäre der Bau von Expedition GeForce zu erwähnen, die bis dorthin größte Einzelinvestition in der Geschichte des Parks, die Einführung von Summernights und Schocktober oder etwa auch das regelmäßig überarbeitete Showprogramm.

Größte Einzelinvestition im vierten Jahrzehnt Holiday Park: Expedition GeForce.

Zeitleiste

2000
  • Neu im Holiday Park sind die Spinning Barrels.
  • Der Holly-Brunnen wird errichtet.
2001
  • Am 18. Juni eröffnet Expedition GeForce, bis heute eines der Aushängeschilder des Parks.
2002
  • Neue Großvents werden eingeführt: Die Summernights mit Öffnungszeiten bsi 24:00 Uhr und großer Lasershow auf dem Holiday Park See sowie der „Schocktober“, Deutschlands längstes Halloween-Festival.
  • Auf Expedition GeForce wagt der US-Amerikaner Richard Roudriguez einen Weltrekordversuch: 104 Tage lang absolviert er einen wahren Achterbahnmarathon auf dem Megacoaster. Da die Fahrt aufgrund von Lärmbestimmungen nachts unterbrochen werden musste, kann er sich jedoch keinen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde sichern. Doch er gibt nicht auf.
2003
  • Richard Roudriguez knüpft an seinen Rekordversuch aus dem Vorjahr an: Diesmal fährt er insgesamt 49 Tage lang am Tag Expedition GeForce und nachts Superwirbel. 192 Stunden davon werden anerkannt, was schließlich für den Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde ausreicht.
2004
  • Mit „Hollys Kinderland“ baut der Holiday Park einen Themenbereich für die jungen Parkbesucher.
2005
2006
2007
2008
  • Der Free Fall Tower wird im Jahr der Olympischen Spiele zum „Tower of Olymp“ umthematisiert. Beim „Eröffnungs“-Event besteigt die Extremkletterin Anke Liebel als erster Mensch den 70 Meter hohen Turm.
  • In der Saison 2008 haben die Besucher außerdem die Möglichkeit, mit der Parkbahn „Holiday Park Express“ Rundfahrten durch den Holiday Park zu unternehmen. Weitere Neuheit dieses Jahres sind die Tretboote.
2009
  • Neu im Holiday Park ist ein von Pfitzenmeier gesponserter Trimm-Dich-Pfad.
  • Der Holiday Park versucht sich am neuen Preismodell „Schnupperpreis“: Wer möchte, kann für 9,90 € pro Person den Park mit begrenztem Angebot besuchen und muss sich für die Nutzung weiterer Attraktionen vor Ort Tickets hinzubuchen. Damit kann je nach Nutzung des Parkangebots ein individueller Preis gezahlt werden.

Mehr von unserer Chronik