Baustelle aktuell: Die Halle entsteht

Dienstag, 26. Dezember 2017 um 18:11 Uhr

Ende November hatte noch keine einzige Stahlstrebe den Weg auf die Holiday Indoor Baustelle gefunden. Mittlerweile sieht das ganz anders aus: Eine etwa 12 Meter hohe Stahlkonstruktion umrahmt die künftige Indoorhalle, und Stück für Stück entsteht die massive Betonwand.

Zahlreiche Betonblöcke sind übereinandergestapelt und machen aus dem nackten Stahlgerippe ein festes Gebäude. Auf der Seite zum Platz der Fontänen hin wurden einige Stellen ausgelassen, denn diese Seite des Gebäudes wird später aufwändig gestaltet und soll auch den Zugang zur Indoorhalle beherbergen.

Auf der gegenüberliegenden Seite ist die Hallenkonstruktion noch offen. Dies ist zum einen wohl für die Anlieferung großer Bauteile notwendig. Möglicherweise wird hier aber auch die Halle noch erweitert. Absperrbänder und Markierungen machen erkennbar, dass hier auf jeden Fall noch einiges geschehen wird. Im Erdboden sind darüber hinaus zwei kleine Gruben ausgehoben worden. Ob das angekündigte Lager- und Logistikgebäude auf der aktuell freien Fläche ebenfalls seinen Platz finden oder an anderer Stelle entstehen wird, ist nicht bekannt.

Die Baustelle wurde übrigens auf einen Teil des Verwaltungsparkplatzes ausgeweitet, wo zur Zeit unter anderem Bauschutt und -materialien gelagert werden. Mit einem provisorischen Zaun ist dieser Bereich unzugänglich gemacht worden.

Das gesamte Bauprojekt – also Innenausbau und Gestaltung der Halle inbegriffen – soll im Sommer 2018 abgeschlossen sein. Auf die Besucher warten dann im Holiday Indoor unter anderem drei neue Fahrgeschäfte und ein Theater für bis zu 500 Personen.