Riesenweinfass


Nicht zu übersehen ist das riesige Weinfass gegenüber dem Casa Palatina. Es ist das größte transportable Weinfass Deutschlands und kann bis zu 75.500 Liter fassen.

Erstmals aufgeschlagen und gefüllt wurde es im Jahr 1893 als Prunkstück des Weinhandels Carl Joseph Hoch, der in Neustadt an der Weinstraße ansässig war. Die Frankenthaler Großküferei erbaute zu jener Zeit das riesige Fass, dessen Boden mit Schnitzereien versehen ist.

Das Riesenweinfass trägt übrigens den Namen „Kurfürstenfass“, als Referenz an die 4 Fürsten des Hauses Wittelsbach, deren Portraitmedaillons den Fassboden zieren.

Allgemeine Informationen

Themenbereich Pfälzer Dorf